AUF lädt zur Demo nach Essen

Bergarbeiter-Kampf 1997. Kumpel der Zeche Ewald sperren die Autobahn und entzünden Mahnfeuer auf der Halde.
Da glaubten sie noch an den Erhalt ihrer Arbeitsplätze: Bergarbeiter-Kampf 1997. Foto: Wolfgang Quickels

Die Herner Gruppe der Bergarbeiterinitiative Kumpel für AUF lädt unter dem Motto Für die Zukunft der Jugend! zu einer ruhrgebietsweiten Demonstration nach Essen ein: Am Samstag, 16. März 2019, 11 Uhr, findet der Auftakt vor dem Haupteingang zur Zeche Zollverein (Schacht XII) in Essen statt. Anschließend zieht die Demonstration Richtung Katernberg. Für 12:30 Uhr ist die Abschlusskundgebung auf dem Katernberger Markt geplant. Wir fahren von Herne aus gemeinsam nach Essen und bieten Mitfahrmöglichkeiten an.

„Wurden im Jahr 2018 noch Krokodilstränen über die Stilllegung des deutschen Steinkohlebergbaus vergossen, hört man jetzt kaum noch etwas. Das akzeptieren wir nicht“, so Peter Klusmann in seiner Pressemitteilung. „Die Probleme, die die RAG hinterlässt, sind nicht vom Tisch, sondern akut.“

Peter Klusmann führt weitere Gründe für ein Mitmachen bei der Demonstration auf:

  • Anfang April 2019 soll mit der Flutung der Zeche Auguste Victoria in Marl begonnen werden - das birgt aufgrund des Giftmülls unter Tage langfristig die Gefahr einer Vergiftung des Trinkwassers und betrifft auch die Trinkwasserversorgung in Herne.
  • Anfang April 2019 soll mit der Flutung der Zeche Auguste Victoria in Marl begonnen werden - das birgt aufgrund des Giftmülls unter Tage langfristig die Gefahr einer Vergiftung des Trinkwassers und betrifft auch die Trinkwasserversorgung in Herne.
  • 124.000 Bergbau-Rentnern soll ihr Deputat gestrichen werden. Dieses ist aber Bestandteil der Betriebsrente und kommt daher einer massiven Rentenkürzung gleich.
  • Die Jungfacharbeiter sind in der Firma START geparkt, haben jedoch bis heute keine gleichwertigen Ersatzarbeitplätze. Hunderte Nicht-Anpassungsberechtigte Kumpel wissen bis heute nicht, wie es mit ihnen weiter geht.
März
16
Samstag
Samstag, 16. März 2019, um 11 Uhr Zeche Zollverein Essen , Gelsenkirchener Straße 181 , 45309 Essen Weitere Infos auch zu Mitfahrmöglichkeiten, gibt es unter Tel. 02323/27003.