Auf ein Stück Torte nach Herne

FDP-Vize Kubicki im Café Wiacker

Wolfgang Kubicki im Cafè Wiacker.Foto: Robert FreiseWolfgang Kubicki im Cafè Wiacker.

In der heißen Wahlkampfphase hatten die Herner Liberalen mit Wolfgang Kubicki einen Wahlsieger aus Schleswig-Holstein am Donnerstag (11.5.2017) zu Gast. In den letzten Tagen vor der Landtagswahl in NRW unterstützt der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP seine Parteifreunde in Nordrhein-Westfalen. Bei seinem Besuch im Herner Café Wiacker verriet der FDP-Politiker aus dem Bundesland zwischen Nord- und Ostsee, dass er schon beim Straßenwahlkampf in seiner Heimat  Stimmung für die Liberalen zwischen Rhein und Ruhr machen konnte. Kubicki: "Gerade in den Osterferien war jeder dritte Passant gar kein Schleswig-Holsteiner, sondern Tourist aus NRW.

HCR Neue Wege 2017
ANZEIGE
Wolfgang Kubicki im Cafè Wiacker.Foto: Robert FreiseRainer Wiacker (Schürze), freute sich über den Besuch von Wolfgang Kubicki.

Der Herner FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Nückel begrüßte zusammen mit Café-Chef Rainer Wiacker den Gast aus Norddeutschland im Cafe an der Neustraße. Rainer Wiacker stellte sein mittelständisches Unternehmen vor. Er unterstrich vor allem auch die Rolle als Ausbildungsbetrieb. Ausführlich beschrieb er ferner die bürokratischen Dokumentationspflichten, die allen mittelständischen und kleinen Betrieben das Leben schwer machen. Kubicki griff dieses Thema auf und kritisierte die zunehmende Regulierungs- und Bürokratieflut für Unternehmer. Gerade deshalb habe FDP-Chef Christian Lindner bei einem Wahl-Erfolg seiner Partei in NRW auch eine schnelle Initiative für eine Entbürokratisierung, ein Entfesselungsgesetz angekündigt.

Wolfgang Kubicki im Cafè Wiacker.Foto: Robert FreiseThomas Nückel (vorne) reichte die Torte an.

Beim offenen Frühstück der Herner FDP im Cafe Wiacker plauderte der streitbare und gewitzte Liberale vor den Besuchern auch von seinen Eindrücken aus Kiel und seiner Ausladung bei der Sendung Lanz durch das ZDF. "Die Einladung war vier Wochen zuvor ausgesprochen worden und im Detail alles vereinbart. Doch dann war die FDP in Schleswig-Holstein mit 11,5 prozent einigen ZDF-Verantwortlichen wohl doch zu erfolgreich", vermutete Wolfgang Kubicki lächelnd.

Skoda Autoservice Herne Milling
ANZEIGE
Stenner Spektakulum A
ANZEIGE
11. Mai 2017, 14:50 Uhr