Astrid-Lindgren-Schule verabschiedet sich

Schüler, Eltern und Lehrer protestierten gegen die geplante Schließung der Astrid-Lindgren-Schule.Foto: Robert FreiseSchüler, Eltern und Lehrer protestierten gegen die geplante Schließung der Astrid-Lindgren-Schule.

Alle Proteste haben nichts genutzt: Die Astrid-Lindgren-Schule aus Wanne-Eickel, Hedwigstraße, wird geschlossen. Zum Schuljahr 2018/19 zieht die Astrid-Lindgren zur Erich Kästner-Schule, Grüner Weg 14 in Herne-Sodingen um. Mit einem Fest am Mittwoch, 27. Juni 2018, verabschiedet sich die Schule an der Hedwigstraße, mit einem Schulfest aus dem Stadtbild von Wanne-Eickel. Ab 18.20 Uhr startet das Fest mit einem Bühnenprogramm auf dem Schulhof. Dazu gibt es einige eigene Überraschungen auf der Bühne, aber auch Gastauftritte. So wird Hotte Schröder, ein Freund der Schule, erwartet.

Stadtwerke Crange 2018 as
ANZEIGE

Eingeladen sind alle Schüler, Eltern, Kollegen, liebe Ehemalige und Freunde der Astrid-Lindgren-Schule. Mit ihnen soll der Tag auf dem Schulhof in gemütlicher Atmosphäre, bei Austausch und netten Gesprächen stattfinden.

v.l. Manfred Kucharczyk, stellvertretender Schulleiter, Mondritter Hotte Schröder.Foto: Robert Freisev.l. Manfred Kucharczyk, stellvertretender Schulleiter, Mondritter Hotte Schröder.
WHS 2016
ANZEIGE
12. Juni 2018, 07:55 Uhr