#AboutUs#Herne

Alles Ollen, Ischen oder Trullas?

In der Geschäftsstelle der LINKEN werden am Freitag, 15. März 2019, in der Zeit von 18-21 Uhr, 51 Frauen aus dem Pott in Wort, Bild und Ton vorgestellt. Geschichte ist männlich – und despektierlich. Anhand von diesen 51 Portraits wollen die Veranstalter dem auf die Spur kommen: In Wort – Bild – Ton. Lasst Euch, lassen Sie sich überraschen von Herner PottFrauen. Die Olle zum Beispiel als allgemeine Bezeichnung für eine Ehefrau. Die Stigmatiserung Ische als ein „weibliches Wesen von Eva abstammend, das in einer außerfreundschaftlichen Beziehung zu einem Jungen steht“ (Radio Essen aktuell). Ganz abgesehen von der Trulla, die im Ruhrpott nichts anderes bedeutet als „unordentliche Frau“.

Doch Geschichte ist nicht nur männlich. Auch nicht in Herne. Wer kennt Susanne Blech? Wer erinnert sich an Helene Gotthold? Wer erkennt an, was Berta Schulz getan hat anno dazumal? Wenn wir über Frauen nachdenken, die etwas bewegt haben, schauen wir uns um nach berühmten Persönlichkeiten in der ganzen Welt. Doch auch in Herne und Umgebung haben schon immer Frauen ihre Spuren hinterlassen. Egal, ob sie „Olle, Ischen und Trullas“ sind.

März
15
Freitag
Freitag, 15. März 2019, um 18 Uhr Die Linke Geschäftsstelle , Hauptstraße 181 , 44652 Herne Anmeldung unter: 0 23 25 / 65 40 49/51 Die Veranstaltung ist entgeltfrei.