3.000 Euro für das Kinderhospiz

v.l. Dirk Leutbecher (Stony Real Estate Capital und Lions Club Herne Emschertal), Anne Grunenberg (Hospizdienst), Joachim Grollmann (Lions Club Herne Emschertal).
v.l. Dirk Leutbecher (Stony Real Estate Capital und Lions Club Herne Emschertal), Anne Grunenberg (Hospizdienst), Joachim Grollmann (Lions Club Herne Emschertal). Foto: Lions Club Herne-Emschertal

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des Kreises Recklinghausen, der unter anderem auch für Herne tätig ist, freute sich über eine Spende von 3.000 Euro. Vertreter des Lions Club Herne-Emschertal übergaben auch im Namen der Unternehmen Stony Real Estate Capital und Ter Hell Plastic am Donnerstag (12.4. 2018) den symbolischen Spendenscheck. Je 500 Euro hatten die beiden Firmen zur Verfügung gestellt; 2.000 Euro kamen bei der Emscher Valley Rallye der Emschertaler Lions zusammen.

Anne Grunenberg, eine der beiden hauptamtlichen Koordinatorinnen des Hospizdienstes: „Wir werden diese Mittel für die Befähigung und Fortbildung unserer 37 ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie für besondere Aktionen (Sommerfeste und Ausflüge) mit unseren begleiteten Familien wunderbar nutzen können. Die Spende setzen wir auch für die elementar wichtige Trauerarbeit mit unseren verwaisten Eltern ein, deren Kinder bereits verstorben sind. Zurzeit begleiten wir 25 lebensverkürzend erkrankte Kinder.“

Alle Spender betonten auch weiterhin dem Hospizdienst zur Seite stehen zu wollen: „Inzwischen haben wir in den letzten sieben Jahren eine fünfstellige Summe durch unsere Aktivitäten für den Hospizdienst gesammelt - vor allem mit der zweijährig stattfindende Oldtimer-Rallye. Von der Arbeit dieses von Ehrenamtlichen getragenen Engagements, das auch der Entlastung der betroffenen Eltern zu Gute kommt, sind wir zutiefst überzeugt.“

Quelle: