28 Punkte vor dem Deutschen Meister

Beatrice Attura am Ball.
Beatrice Attura am Ball. Foto: Günter Mydlak

1. Basketball-Bundesliga. Das war deutlich: Die Damen des Herner TC besiegten am Sonntagabend (2.12.2018) in der H2K-Arena den amtierenden Deutschen Meister Rurtronik Stars Keltern mit 88:60 und zeigten dabei einmal mehr eine großartige mannschaftliche Geschlossenheit. Fünf Spielerinnen erzielten mehr als zehn Punkte, und in der Abwehr brachte das HTC-Team den Gegner schier zur Verzweiflung. Bei allem Lob: Im Angriff verdaddelten die Herner Damen noch viele Bälle, und Aufbauspielerin Karin Kuijt war am Sonntag nicht einmal in Bestform.

Jordan Freriks beim Freiwurf.
Jordan Freriks beim Freiwurf. Foto: Günter Mydlak
Keltern bekam in Herne die Hütte voll.
Keltern bekam in Herne die Hütte voll. Foto: Günter Mydlak

Aber dann übernehmen halt andere die Verantwortung - zum Beispiel Jill Bettonvil, die mit 16 Punkte erfolgreichste Werferin war und dabei vier Dreier erzielte. Trainer Marek Piotrowski wechselte erneut munter durch. Aber egal, wer auch von der Bank kam - nie führte dies zu einem Bruch im Spiel. Im letzten Viertel erhielten die Herner Nachwuchsspielerinnen Sarah Polleros und Laura Zolper wieder ausgiebig Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln, und Laura Zolper traf dabei ihren ersten Dreier in der 1. Bundesliga. Am längsten stand für Herne die Centerspielerin Natalie Burton mit 26:30 Minuten auf dem Feld - aber sie traf nicht einen Korb. Gleichwohl zeigte sie eine starke Präsenz unter beiden Körben, wodurch ihre Mitspielerinnen frei agieren konnten. So hält man den Laden zusammen. Wie gesagt - der Teamgeist ist beeindruckend. Zum nächsten Spiel erwartet der Herner TC am Freitag, 21. Dezember, um 19:30 Uhr die ChemCats aus Chemnitz in der H2K-Arena.

Zufrieden: das Herner Publikum. Chloe Bully blickt zur Spieluhr. Spielende mit Marek Piotrowski.

HTC vs. Ruhrtronik Keltern

zur Fotostrecke

Herner TC - Rutronik Stars Keltern 88:60 (21:11, 22:12, 24:12, 21:25) Herner TC: Attura 15 (2), J. Bettonvil 16 (4), L. Bettonvil 11 (1), Bully 3, Burton, Frericks 13, Karic 6, Kuijt 12 (1), Polleros, Sannes, Westerik 9 (1), Zolper 3 (1) DSC_0019.JPG

Autor: