15 Buchen werden gefällt

Blick in die Düngelstraße in Herne (NW) in östliche Richtung. Die Straße wird gesäumt von Eschen. 21 Bäume sind nach Angaben der Stadtverwaltung, von einem Pilz befallen sind und müssen entfernt werden. Von den kranken Bäumen gehe eine akute Gefahr aus. Der Pilz sorge vor allem dafür, dass Äste und Kronen austrocknen. Die Eschen sollen durch Pflanzung einer anderen, für den Straßenraum geeigneteren Baumart ersetzt werden. Die Bäume sollen vom 22. bis 24 Februar gefällt werden. Absolutes Halteverbot gilt daher in diesem Zeitraum in diesen Straßen: Koppenbergs Hof, In dem Breil, Auf dem Metlerort und in der Franz-Düwell-Straße.
Baum zur Fällung markiert. (Symbolbild) Foto: Stefan Kuhn

Nachdem nach den letzten Stürmen erneut eine Buche auf ein Hausgrundstück an der Constantiner Straße gestürzt ist, wird der Regionalverband Ruhr (RVR) in den nächsten Tagen Buchen an der Constantiner Straße fällen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Herne vom Dienstag (12.3.2019).

Hintergrund ist die Feststellung des zuständigen Försters, dass ein Großteil der Bäume ein erhebliches Gefahrenpotenzial aufgrund Wurzelfäule und Pilzkrankheiten aufweist und damit die angrenzenden Wohnbaugrundstücke unmittelbar gefährdet. Der Bereich soll anschließend im Winterhalbjahr wieder mit Jungbäumen aufgeforstet werden. Mit den Fällarbeiten soll kurzfristig begonnen werden.

Quelle: