Technischer Defekt in einem Imbiss

Feuerwehr-Einsatz auf der Bahnhofstraße.
Feuerwehr-Einsatz auf der Bahnhofstraße. Foto: Daniel Knopp

Am Donnerstag (18.7.2019, 13 Uhr) wurde der Rettungsdienst der Feuerwehr Herne zu einem Imbiss auf der Bahnhofstrasse gerufen. Hier gab es einen internistischen Notfall - eine Kundin erlitt einen Ohnmachts-Anfall. Als die Rettungskräfte den Imbiss betraten, löste ein standardmäßig mitgeführtes Warngerät (ein Co Melder) Alarm aus. Daraufhin wurde sowohl die Patientin, als auch alle weiteren Personen umgehend aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Ein Angriffstrupp des nachalarmierten Löschzuges ging unter schwerem Atemschutz in den Imbiss und nahm erste Messungen vor. Das Ergebnis waren erhöhte Werte. Daraufhin wurde der Entstördienst der Stadtwerke Herne zur Einsatzstelle gerufen. Nach weiteren suchen der Co-Quelle wurde ein technischer Defekt an einem Elektron-Gerät ausgemacht. Das Gerät wurde stromlos geschaltet. Nach einer Behandlung und Sichtung durch die anwesende Notärztin wurde eine Person zur weiteren Abklärung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Nach gut 1 Stunde war der Einsatz auf der Bahnhofstrasse beendet. Dem Betreiber wurden Maßnahmen auferlegt und der Betrieb im Imbiss konnte wieder aufgenommen werden.

Was genau den Technischen Defekt auslöste muss nun durch eine Fachfirma geklärt werden. Die Feuerwehr Herne war mit dem Löschzug und Führungsdienst der Hauptwache und einem Lösch- und Sonderfahrzeug der Wache 2 aus Wanne-Eickel im Einsatz.

Quelle: