Senatorengala die Neunte

Ansagar Montag wurde in die Reihen der HeKaGe-Senatoren aufgenommen. Januar 2019
Ansagar Montag wurde in die Reihen der HeKaGe-Senatoren aufgenommen. Foto: Herner Karnevalsgesellschaft

Zur 9. Senatorengala hatte die 1. Herner Karnevalsgesellschaft (1. HeKaGe) 1953 am Samstag (26.1.2019) die „Gute Stube“ im Herner Parkhotel geladen. Mit einem Drei-Gänge-Menü startete die Narren in einen feierlichen aber auch vergnüglichen Abend. Bei dieser Gala werden Jahr für Jahr neue Senatoren ernannt. In diesem Jahr war es unter anderem Ansgar Montag, hauptamtlicher Vorstand des Caritasverbandes Herne, der feierlich in die Reihen der HeKaGe-Senatoren aufgenommen wurde. Vom Herner Stadtprinzenpaar Sascha I. und Mandy I. ausgestattet mit Urkunde, Orden und Narrenkappe bedankte Montag sich für die Aufnahme. Auch Jörg Krupka wurde als Senator in die HeKaGe aufgenommen. Da er leider dienstlich verhindert war, konnten ihm die Ehrenzeichen nicht überreicht werden. Dies wird bei nächster Gelegenheit nachgeholt.

Edmund Latusek und Ulrich Koch (3./4. v.l.) erhielten beim Senatorenabend 2019 den Verdienstorden des Bundes Ruhr Karneval in Gold.
Edmund Latusek und Ulrich Koch (3./4. v.l.) erhielten beim Senatorenabend 2019 den Verdienstorden des Bundes Ruhr Karneval in Gold. Foto: Herner Karnevalsgesellschaft

Eine besondere und nicht alltägliche Ehre wurde dem Vorstandsvorsitzenden der Stadtwerke Herne AG Herrn Ulrich Koch zuteil. Für seine langjährige Unterstützung und Förderung des karnevalistischen Brauchtums erhielt er den Verdienstorden des Bundes Ruhr Karneval in Gold. Diese besondere Auszeichnung wurde auch Edmund Latusek, Steuerberater der HeKaGe zuteil, der den Verdienstorden für seine langjährige Unterstützung der HeKaGe erhielt.

Die Auszeichnungen wurden mit einer Laudatio vom Präsidenten Bund Ruhr Karneval Lothar Schwarze überreicht. Klaus Mahne und Kai Gera, 1. Und 2. Vorsitzender der HeKaGe, bedankten sich im Namen der Karnevalsgesellschaft und riefen ein dreifaches Helau auf die Ordensträger aus. Anschließend strapazierte „Änne aus Dröpplingsen“, die Kultfigur aus dem Sauerland und Gewinnerin des WDR-Publikumspreises die Lachmuskeln der Gesellschaft. Mit ihrem Charme bezog sie auch das Publikum in Ihren Vortrag ein und erntete ordentlich viel Applaus.

Quelle: