Silvesterbilanz der Feuerwehr Herne

Feuerwehreinsatz an der Emscherstraße.
Feuerwehreinsatz an der Emscherstraße. Foto: Daniel Knopp

Die Feuerwehr Herne erlebte einen vergleichsweise unspektakulären Jahreswechsel 2018/2019. Größere Einsätze waren kaum zu verzeichnen. Im Zeitraum zwischen 7 Uhr (Silvester) und 8 Uhr (Neujahr) kam es fast ausschließlich zu diversen Kleinbränden, welche in der Regel auf unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern oder auch Brandstiftung zurückzuführen sind. In den meisten Fällen handelte es sich um Brände von Buschwerk und Mülltonnen. Insgesamt waren ca. 20 Brandeinsätze zu verzeichnen, bei denen durch Einsatzkräfte der Feuerwehr ein größerer Schaden verhindert werden konnte.

Gegen 1 Uhr brannte an der Emscherstraße ein mit Sperrmüll beladener Containers, welcher die Berufs- und Freiwillige Feuerwehr 1,5 Stunden beschäftigte. Hier wurde auch eine Drehleiter eingesetzt. Bereits am Nachmittag löste die Brandmeldeanlage im Übergangswohnheim an der Ackerstraße aus, weil Feuerwerkskörper im Innern des Gebäudes gezündet wurden. Einige Kleinbrände wurden bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Auch im Bereich des Rettungsdienstes (Notfallrettung und qualifizierter Krankentransport) kam es, wie in den Vorjahren auch, zu einer Vielzahl von Einsätzen. Zeitweise war der Rettungsdienst mehrfach bis auf die Belastungsgrenze ausgereizt.

Feuerwehreinsatz an der Emscherstraße.
Feuerwehreinsatz an der Emscherstraße. Foto: Daniel Knopp

Vereinzelt kam es auch zu Hand- und Gesichtsverletzungen durch Feuerwerkskörper. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr außerdem durch zwei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr, welche eine Rufbereitschaft im Gerätehaus Eickel sicherstellten und diverse Einsätze selbständig oder in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr abgearbeitet haben. Zwischen 1 und 3 Uhr mussten kurzzeitig weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert werden, um mehrere Paralleleinsätze abzuarbeiten. Ab 3 Uhr reduzierte sich die Anzahl der Einsätze wieder.

Quelle: