Auf ein Neues

Jahreswechsel 2018/19: eine Hand reißt das letzte Blatt von einem Wandkalender ab. Aufnahme (Fotomontage) vom Sonntag (30.12.2019).
Der alte Wandkalender hat ausgedient. (M) Foto: Stefan Kuhn

Ritsch, das letzte Kalenderblatt ist bald ab - das alte Jahr ist vorbei. 365 Tage hat es uns begleitet. Am Neujahrsmorgen beginnt die Zählung wieder am Tag 1 der Woche 1. Zeit Abschied zu nehmen, inne zu halten und das vergangene Jahr aufzuräumen. Viele fassen in diesen Tagen Vorsätze für das neue Jahr und werfen sie bald wieder über den Haufen. Eigentlich schade. Für den Silvestertag haben viele eine fest eingeübte Choreographie: die letzten Einkäufe fürs Abendessen, Getränke kaltstellen und dann endlich Dinner for one (können wir ja alle schon mitsprechen) und der Silvesterpunsch mit Ekel Alfred: Punsch, Du dusselige Kuh, Punsch! Wenn dann im Fernsehen der Countdown zu Mitternacht läuft, steht der Sekt schon bereit.

Ernüchtert, dass wieder einmal zwölf Monate herum sind, fallen wir uns wehmütig in die Arme und ziehen uns mit einem Prosit Neujahr! die warme Jacke an, um auf der Straße das Silvesterfeuerwerk - trotz Feinstaubdebatte - zu verfolgen. Egal, ob Sie den Jahreswechsel glamourös, in Ruhe, mit Freunden oder im Kreis der Familie feiern: Wir wünschen Ihnen, liebe Leser von halloherne, einen guten Rutsch in das neue Jahr - Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Autor: