Wat für 'ne Auktion

JKS Versteigerung im Mondpalast

Thomas Rech.
Thomas Rech. Foto: Rüdiger Ungebauer
Drache im Mondpalast.
Drache im Mondpalast. Foto: Rüdiger Ungebauer

Drei, zwei, eins, meins: Am Dienstag (4.12.2018) lud die Jugendkunstschule (JKS) Wanne-Eickel erstmals zu einer öffentlichen Kunstauktion in den Mondpalast ein. Unter dem Motto Wat für 'ne Auktion versteigerte und verkaufte Gründungsintendant und Regisseur Thomas Rech 124 Exponate. Rund 50 Bieter waren am Dienstag dabei. Mit dem Erlös der Versteigerung finanziert die Jugendkunstschule neue Projekte für Kinder und Jugendliche. „Wir haben 1.390,50 Euro eingenommen. Es war eine tolle Aktion, deshalb wollen wir die Auktion auf alle Fälle wiederholen. Möglicherweise in einer Vormittags-Matinee in 2019", so JKS- Leiterin Sylvia Steffan.

Auktion im Mondpalast.
Auktion im Mondpalast. Foto: Rüdiger Ungebauer
Gudrun Thierhoff.
Gudrun Thierhoff. Foto: Rüdiger Ungebauer

Marvin Boettcher, geschäftsführender Intendant des Mondpalats, über die Zusammenarbeit: „Wir unterstützen unseren neuen Kooperationspartner gern mit Know-How und unseren Veranstaltungsräumen.“ Unter den Hammer kamen Grafiken und Drucke sowie Werke aus Textil, Metall und Holz, die junge Künstlerinnen und Künstler in den vergangenen fünf Jahren geschaffen haben.

Auktiongäste.
Auktiongäste. Foto: Rüdiger Ungebauer

„Die Veranstaltung rückte nicht nur unser künstlerisches Wirken, sondern auch unsere erfolgreiche Jugendsozialarbeit ins Licht der Öffentlichkeit“, sagte Sylvia Steffan. Zwei Monate organisierte sie die Premiere mit einem 35-köpfigen Team. „Der Mondpalast ist nicht nur unser Nachbar, sondern auch eine überregional bekannte Institution, die die Kulturszene in Wanne-Eickel sehr befruchtet hat“, so Steffan.

Die Versteigerung begann mit einem Grußwort von Gudrun Thierhoff, Bildungsdezernentin der Stadt Herne. Sie steigerte auch mit und ging mit einer Wal-Skulptur aus geschliffenem Holz nach Hause. Nach der Eröffnung griff Mondpalast-Regisseur Thomas Rech zum Auktionshammer. Die Mindestgebote begann bei zehn Euro, kleinere Exponate konnten bereits ab fünf Euro an einem Extrastand gekauft werden.

Auktion im Mondpalast.
Auktion im Mondpalast. Foto: Rüdiger Ungebauer
Quelle: