Wolle, Wolle und nochmal Wolle

Stricksachen im Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9.
Stricksachen im Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9. Foto: Carola Quickels

...nein, nicht Wolle Petry, sondern Strickwolle - und zwar so weit das Auge reicht. Das gibt es seit dem 7. September 2018 in der Viktor-Reuter-Straße 9. Dort wo bis vor Kurzem noch Perlen, Schnüre und Schmuckelemente die Regale bevölkerten, ist nun wolliges Leben eingezogen und lässt die Herzen der strickenden und häkelnden Menschen höher schlagen. Auf rund 70 Quadratmetern hat Danijela Semmler ihren Laden Nr. 5 - das Zuhause bunter Ideen eröffnet.

Danijela Semmler in ihrem Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9.
Danijela Semmler in ihrem Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9. Foto: Carola Quickels

Das Fachgeschäft für schöne Wolle bietet aber noch mehr als die bunten Fäden. In den Regalen finden sich auch Knöpfe, Strick- und Häkelnadeln, Deko-Artikel, fertige Stricksachen, Kurzwaren „...ja, die fehlten in Herne. Ich bin ja so froh, dass es die jetzt in unserer Stadt gibt,“ sagte eine Kundin, die während des halloherne-Besuchs in den Laden Nr. 5 kommt.

Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9.
Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9. Foto: Carola Quickels

Die Frage nach dem Namen - Nr.5 - ist von Danijela Semmler schnell und mit einem Lächeln beantwortet: „Nun, es ist das 5. Ladenlokal, das ich angemietet habe. Ich bin in Bochum mit 30 Quadratmetern gestartet und habe mich immer ein Stückchen weiter vergrößert, bis ich bei 100 Quadratmeter angekommen bin.“ Dass die gelernte Bürokauffrau mit ihrer Mitarbeiterin nun in Herne ihr Woll-Fachgeschäft eröffnet hat, ist ihrem Umzug nach Gelsenkirchen-Buer geschuldet: „Von dort nach Bochum war ich jeden Tag viel zu lange unterwegs. Darum habe ich eine Alternative gesucht - und in Herne gefunden.“

Knöpfe im Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9.
Knöpfe im Wollladen Nr. 5 an der Viktor-Reuter-Straße 9. Foto: Carola Quickels

Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin, Gisela Tiefenbacher, bietet Semmler zudem auch verschiedene Strick-Kurse an - für Anfänger und für Fortgeschrittene. Für Mädchen und Frauen. Und für Männer? „Ja, wenn die Nachfrage da ist, werden wir auch eine Männer-Runde anbieten. In Bochum zählten durchaus auch Männer zu unserem Kundenstamm“, sagte Semmler. Zum Angebot zählt jetzt auch der Kreative Kaffeklatsch. Dann wird sonntags, bei selbstgebackenem Kuchen geklönt und gestrickt was die Fäden hergeben.

Seit 16 Jahren macht Danijela Semmler nun schon in Wolle. Anfangs ist sie noch „zweigleisig gefahren. Ich hatte eine Halbtags-Job bei Baltz und machte nebenher den Laden.“ Als ihr Sohn geboren wurde, waren zwei Halbtagsjobs nicht mehr zu stemmen und sie wagte den Sprung in die komplette Selbstständigkeit - mit Erfolg. Hier geht es zur Homepage des Woll-Paradies.

Autor: