Gewalt gegen Frauen

November Veranstaltungen

Der Kugelbrunnen in der Herner City.
Der Kugelbrunnen in der Herner City. Foto: Wolfgang Quickels

Über eine Vielzahl an Terminen im November berichteten Sabine Schirmer-Klug und Cordelia Neige von der Gleichstellungsstelle in Herne bei einem Pressegespräch am Montag (5.11.2018). „Gemeinsam mit dem Runden Tisch haben wir traditionsgemäß viele Veranstaltungen für den November geplant, die die Häusliche Gewalt thematisieren - viele von ihnen haben eine lange Tradition“, sagte Schirmer-Klug.

Sabine Schirmer-Klug, Leiterin der Gleichstellungsstelle Herne.
Sabine Schirmer-Klug, Leiterin der Gleichstellungsstelle Herne. Foto: Carola Quickels

Unter dem Motto - Wir brechen das Schweigen - ist für Montag, 26. November 2018, ab 17 Uhr am Kugelbrunnen auf der Bahnhofstraße eine Lichterkette geplant, zu der die Veranstalter alle Bürger einladen um auf dieses wichtig Thema - Häusliche Gewalt - aufmerksam zu machen.

Die Istanbuler Konventionen sind am Dienstag, 13. November 2018, 14-17 Uhr, das Thema im Rathaus Wanne. Professor Dr. Haci-Halil Uslucan (Psychologe, Migrationsforscher, Inhaber der Professur Moderne Türkei-Studien an der Universität Duisburg-Essen und Leiter der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung) wird die grundlegenden Informationen zur Istanbul Konvention in einem Vortrag vorstellen. Ziel der Istanbul Konvention ist es, verbindliche Rechtsnormen gegen Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt zu schaffen und auf dieser Grundlage Gewalt an Frauen zu verhindern und zu bekämpfen. Zu diesem Termin sind alle Bürger eingeladen. Anmeldung: Tel 02323/16-2629 oder unter gleichstellungsstelle@herne.de.

Cordelia Neige - Mitarbeiterin der Gleichstellungsstelle Herne.
Cordelia Neige - Mitarbeiterin der Gleichstellungsstelle Herne. Foto: Carola Quickels

Weiter ist eine Veranstaltungsreihe zu dem Thema für unterschiedlichste Zielgruppen geplant. Eine Anwältin für Familienrecht wird mit einer Vätergruppe die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Beratungstellen zum Thema häuslicher Gewalt in Herne vorstellen. Es sind Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse (WenDo) für Mädchen und Frauen geplant, die das Selbstbewußtsein der Teilnehmerinnen stärken sollen.

An der Erich-Fried-Gesamtschule wird es Workshops zu den Themen Gleichberechtigung der Geschlechter, häusliche Gewalt, Zwangsheirat und arrangierte Ehen geben. Die Jugendlichen werden in Rollenspielen in die Lage versetzt, die Wirkung einschränkender und respektloser Verhaltensweisen nachzuempfinden. In einem geschützten Rahmen orientieren sich die Inhalte der Workshops an den Interessen, Erfahrungen und Problemen der Jugendlichen. Diese nicht öffentliche Veranstaltung ist ein Projekt von Hennamond / Champs.

Geplant sind ebenfalls Info-Veranstaltungen für Interessierte im Pluto am 6. Dezember 2018 (Frauentreff) und am Donnerstag, 29. November 2018, im Familienzentrum Kinderwelt in Eickel.

Der Runde Tisch besteht aus den unterschiedlichsten Kooperationspartern, die sich regelmäßig treffen und es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Öffentlichkeit für das Thema Häusliche Gewalt zu sensibilisieren. Die Mitglieder des Arbeitskreises bieten regelmäßg Fachtagungen an.

Autor: